1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Mitglieder

Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Logo: Logo Behindertenbeauftragter

Logo Behindertenbeauftragter
(© Behindertenbeauftragter)

Der Beauftragte wirkt darauf hin, dass für Menschen mit Behinderungen eine gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft gewährleistet und ihnen eine selbstbestimmte Lebensführung ermöglicht wird. Hierzu berät er die Staatsregierung in Fragen der Behindertenpolitik. Ihm kommt damit eine Scharnierfunktion zwischen Menschen mit Behinderungen einschließlich deren Verbänden und Organisationen und der Staatsregierung zu. 

Stephan Pöhler

Deutscher Gewerkschaftsbund - Bezirk Sachsen (DGB)

Logo: Logo DGB

Logo des Deutschen Gewerkschaftsbundes - Bezirk Sachsen
(© DGB)

Dr. Heidi Becherer

Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland

Logo: Logo der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland

Logo der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland
(© DRV)

Die Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland ist der regionale Rentenversicherungsträger, der neben den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Thüringen auch für Sachsen zuständig ist. Zu seinem Aufgabengebiet gehört die berufliche Rehabilitation für Versicherte, die ihre Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können. Im Vordergrund der individuellen Leistungen stehen dabei - entsprechend der Zielstellung der Allianz - Hilfen, die ihren bisherigen Arbeitsplatz erhalten oder dazu beitragen, einen neuen zu erlangen.

Horst Gering

Handelsverband Sachsen

Logo: Logo Handelsverband Sachsen

Logo des Handelsverbandes Sachsen
(© HV Sachsen)

Der Handelsverband Sachsen e. V. ist als Arbeitgeberverband Interessenvertreter und Dienstleister für den Einzelhandel in Sachsen. Vor Ort ist er in den drei Bezirken Ostsachsen, Südwestsachsen und Westsachsen mit Geschäftsstellen in Dresden, Chemnitz und Leipzig aktiv. Auf den Internetseiten des Handelsverbandes sind relevante aktuelle Informationen für den Einzelhandel einschließlich Service- und Veranstaltungsangeboten zu finden. Schwerpunkte der Arbeit sind die Betriebs-, Umwelt- und Energieberatung für den sächsischen Einzelhandel sowie die rechtliche Beratung und Vertretung der Mitgliedsbetriebe in der Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit. Mit dem bundesweiten Projekt »Generationenfreundliches Einkaufen« engagiert sich der Handelsverband Sachsen e.V. exklusiv für barrierearmes Einkaufen in Sachsen. Nach erfolgreicher Zertifizierung wird das Prädikat  »Ausgezeichnet Generationenfreundlich« an Ladengeschäfte, die sich dieser Auditierung freiwillig gestellt haben, für drei Jahre verliehen.
 

Silke Martin

Handwerkskammer Chemnitz

Logo: Logo der Handwerkskammer Chemnitz

Logo der Handwerkskammer Chemnitz
(© HWK Chemnitz)

Kathrin Rudolph

Handwerkskammer Dresden

Logo: Logo der Handwerkskammer Dresden

Logo der Handwerkskammer Dresden
(© HKW Dresden)

Uta Görbert

Handwerkskammer zu Leipzig

Logo: Logo der Handwerkskammer zu Leipzig

Logo der Handwerkskammer zu Leipzig
(© HWK Leipzig)

Dominika Pawleta

Industrie- und Handelskammer Chemnitz

Logo: Logo der Industrie- und Handelskammer Chemnitz

Logo der Industrie- und Handelskammer Chemnitz
(© IHK Chemnitz)

Die IHK Chemnitz ist die regionale Interessenvertretung der derzeit ca. 80.000 Mitgliedsunternehmen in Südwestsachsen. Sie ist vor Ort in den Regionen Chemnitz, Vogtland, Zwickau, Erzgebirge und Mittelsachsen vertreten. Die Arbeit konzentriert sich auf die folgenden drei Säulen:

  1. Wirtschaftspolitische Interessenvertretung im Kammerbezirk, auf Landes- und Bundesebene;
  2. Wahrnehmung hoheitlicher, vom Staat übertragener Aufgaben;
  3. Serviceleistungen für die Wirtschaft im Kammerbezirk.

Etwa 3.500 ehrenamtlich tätige Unternehmer engagieren sich in verschiedenen Gremien der IHK Chemnitz. Mit einem vielfältigen Informations- und Veranstaltungsangebot stellt die Kammer eine kompetente Plattform für Information, Kommunikation und Kooperation dar.

Ines Petzold

Industrie- und Handelskammer Dresden

Logo: Logo der Industrie- und Handelskammer Dresden

Logo der Industrie- und Handelskammer Dresden
(© IHK Dresden)

IHK Dresden – eine Kammer der Unternehmer

Die Industrie- und Handelskammer Dresden ist Selbstverwaltungsorgan sowie unternehmensnaher Dienstleister der regionalen Wirtschaft. Sie vertritt die Gesamtinteressen von mehr als 96 000 Mitgliedsunternehmen aus den Branchen Industrie, Bau, Handel, Dienstleistungen, Verkehr, Hotellerie und Gastronomie gegenüber Politik und Öffentlichkeit und setzt sich für vernünftige, wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen und freies unternehmerisches Handeln ein.
Die IHK Dresden ist als Ansprechpartner unternehmensnah in den Regionen Bautzen, Dresden, Görlitz, Kamenz, Riesa und Zittau vertreten.

Ein Ehrenamt bei der IHK bietet den Unternehmern die Möglichkeit neue Ideen zu entwickeln, diese mit Leben zu erfüllen und vom Netzwerk der Wirtschaft im Kammerbezirk zu profitieren. Mehr als 3.500 ehrenamtlich Tätige engagieren sich in den verschiedenen Gremien und als Prüfer im Rahmen der Aus- und Weiterbildung.

Robert Eichinger

Industrie- und Handelskammer zu Leipzig

Logo: Logo der Industrie- und Handelskammer Leipzig

Industrie- und Handelskammer zu Leipzig
(© IHK Leipzig)

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig vertritt die Gesamtinteressen von ca. 65 000 kammerzugehörigen Unternehmen im Kammerbezirk Leipzig. In allen Unternehmenslagen, von Gründung über Expansion und Krisenbewältigung bis hin zur Nachfolgeregelung, ist die IHK erster Ansprechpartner für Industrie und Bau, Handel, Verkehr und Logistik, Dienstleistungen sowie Gastronomie und Tourismus.

Als zentrales Organ der Aus- und Weiterbildung im dualen System sowie im Rahmen ihrer Mitwirkung in verschiedenen Allianzen und Initiativen auf Landes- und kommunaler Ebene setzt sich die IHK zu Leipzig aktiv für die Sicherung des Fachkräftebedarfs in der Region ein. Dabei versteht sie sich nicht nur als praxisorientierter Unternehmensdienstleister, sondern auch als kritischer Partner der Politik.

Kevin Löber

Kommunaler Sozialverband Sachsen

Logo: Logo des Kommunalen Sozialverbandes Sachsen

Logo des Kommunalen Sozialverbandes Sachsen
(© KSV Sachsen)

Der Kommunale Sozialverband nimmt seit der Verwaltungsreform im Jahr 2008 eine für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen wichtige Doppelfunktion wahr: er ist überörtlicher Träger der Sozialhilfe und somit für die Eingliederungshilfe zuständig und zugleich Integrationsamt. Die Handlungsfelder der Allianz spielen für die tägliche Arbeit des Kommunalen Sozialverbands eine wichtige Rolle und sie finden sich auch in dessen Maßnahmenkonzept (MANAKO II) wieder.

 

Astrid Bold

Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e.V.

Logo: Logo der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e.V.

Logo der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e.V.
(© LAG SH)

Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V. (LAG SH) ist ein landesweit wirkender Dachverband und Interessenvertretung der Selbsthilfevereinigungen von und für Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung sowie ihrer Angehörigen im Freistaat Sachsen. Seit ihrer Gründung 1990 nimmt sie, aus der Sicht der Betroffenen, Einfluss auf die Gestaltung der sächsischen Politik, unter anderem im Bereich Arbeit und Beschäftigung.

Dr. Matthias Müller

Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtsverbände in Sachsen

Logo: Logo der Liga der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in Sachsen

Logo der Liga Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen
(© Liga)

Die Liga Sachsen ist der Zusammenschluss der sechs Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen. Zu ihnen zählen die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas, der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk Sachsen und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden. Die Liga vertritt im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften die Interessen von Menschen, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind sowie von Einrichtungen und Diensten, die Hilfen für die betroffenen Menschen vorhalten.

Michaela Bartel

Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit

Logo: Logo der Bundesagentur für Arbeit

Logo der Bundesagentur für Arbeit
(© BA)

Die Regionaldirektion Sachsen mit Sitz in Chemnitz bildet als Teil der Bundesagentur für Arbeit das Bindeglied zwischen den zehn sächsischen Agenturen für Arbeit und der Zentrale in Nürnberg. Sie ist Dienstleister für die sächsische Wirtschaft und die Agenturen für Arbeit in Sachsen sowie Partner aller Akteure am Arbeitsmarkt. Zu den Kernaufgaben der Regionaldirektion gehört insbesondere die Zusammenarbeit mit den obersten Behörden des Landes Sachsen und den überregionalen Behörden und Organisationen. Beispielsweise wirkt die Regionaldirektion aktiv bei der Initiierung und Umsetzung von speziellen Arbeitsmarkt-, Beschäftigungs- und Ausbildungsprogrammen des Landes Sachsen mit. Der Regionaldirektion obliegen unter anderem Aufgaben nach dem Schwerbehindertengesetz.

Jane Möckel

Sächsischer Landkreistag e.V.

Logo: Logo des SLKT

Logo des Sächsischen Landkreistages e.V.
(© Logo des Sächsischen Landkreistages e.V.)

Der Sächsische Landkreistag e.V. ist der Interessenvertreter der sächsischen Landkreise und der Vertreter gegenüber dem Sächsischen Landtag, der Sächsischen Staatsregierung und anderen Institutionen. Er wirkt beim Zustandekommen und beim Vollzug von Gesetzen, Verordnungen und sonstigen Rechtsvorschriften, insbesondere durch Abgabe von Stellungnahmen und Vorschlägen zu Gesetz- und Verordnungsentwürfen im Rahmen der verfassungsrechtlich vorgeschriebenen Anhörungen mit. Darüber hinaus gibt er vielfältigste Informationen an die Mitglieder über aktuelle Rechtsprobleme und Rechtsentwicklungen weiter und vermittelt den Erfahrungsaustausch zwischen den einzelnen Landkreisen. 

Jörg Höllmüller

Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Logo: Logo des Freistaates Sachsen

Logo des Freistaates Sachsen - Sächsisches Staatsministerium für Kultus
(© FS Sachsen)

Das Sächsische Staatsministerium für Kultus ist innerhalb der Sächsischen Staatsregierung unter anderem verantwortlich für die Bildung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege sowie an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen. Das Ministerium ist oberste Schulaufsichtsbehörde mit den nachgeordneten Einrichtungen »Sächsische Bildungsagentur« und »Sächsisches Bildungsinstitut«. Mit der Zielstellung, beste Bildung für Sachsens Schüler zu ermöglichen, geht der Anspruch einher: Jeder zählt! Die Einzigartigkeit jedes Einzelnen wird im sächsischen Schulsystem anerkannt und mündet in eine individueller Förderung. Unabhängig, ob ein Schüler behindert ist oder nicht – eine bestmögliche und gezielte Vorbereitung für die Ausübung eines Berufes oder einer beruflichen Tätigkeit ist eine wesentliche Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe.
Das Anliegen der Allianz, die Ausbildungsfähigkeit von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf zu verbessern und den Übergang von der Schule in Ausbildung und Arbeit möglichst passgenau zu gestalten, findet seine Umsetzung in der Zusammenarbeit des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus mit allen am Prozess beteiligten Institutionen, Einrichtungen und Betrieben.

Martin Wünschmann

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Logo: Leitmarke den Freistaates Sachsen mit Adressfahne des SMS

Logo des Freistaates Sachsen - Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz
(© Freistaat Sachsen)

Das Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz (SMS) kümmert sich um die Belange von Menschen in jedem Alter und jeder Lebenssituation. Hierzu gehört auch der Einsatz für ein selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderungen und speziell die gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsleben. Sie ist ein Handlungsschwerpunkt im Koalitionsvertrag der Regierungsparteien. Zum Erreichen dieses Zieles hat das SMS gemeinsam mit vielen Partnern die Allianz Arbeit + Behinderung zur Beschäftigungsförderung von Menschen gegründet.

Klaus Bemmann-Ender

Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Logo: Logo des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Logo des Freistaates Sachsen - Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
(© FS Sachsen)

Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr ist innerhalb der Sächsischen Staatsregierung unter anderem zuständig für den Bereich der Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik.

Antje Söhngen

Sächsischer Städte- und Gemeindetag e.V.

Logo: Logo des Sächsischen Städte- und Gemeindetages

Logo des Sächsischen Städte- und Gemeindetages
(© SSGT)

Der Sächsische Städte- und Gemeindetag e.V. (SSG) wurde am 01.04.1990 gegründet. Er ist der Verband der Städte und Gemeinden im Freistaat Sachsen und hatte zum Stichtag 01.07.2011 464 Mitgliedskommunen.

Aufgabe des SSG ist:

  • den Selbstverwaltungsgedanken zu pflegen und für die Verwirklichung und Wahrung des Rechts auf kommunale Selbstverwaltung einzutreten. In Artikel 84 Abs. 2 der Sächsischen Landesverfassung wird dem Sächsischen Städte- und Gemeindetag als Landesverband ein Anhörungsrecht bei Gesetzen oder Rechtsverordnungen, welche die Gemeinden und Gemeindeverbände berühren, garantiert. Ob gegenüber der Landesregierung, dem Landtag, den anderen zahlreichen Landesorganisationen, der Sächsische Städte- und Gemeindetag tritt dafür ein, dass die gemeindlichen Interessen berücksichtigt werden;
  • die gemeinsamen Rechte und Interessen der Mitglieder zu fördern und sie gegenüber dem Landes- und Bundesparlament, der Landes- und Bundesregierung, anderen Verbänden, sonstigen Stellen und in der Öffentlichkeit zu vertreten;
  • die Mitglieder zu beraten, ihnen Informationen zu vermitteln und den Erfahrungsaustausch zu pflegen;
  • um Verständnis für kommunale Fragen in der Öffentlichkeit zu werben.

Peer Schuster

Unternehmerverband Sachsen e.V.

Logo: Logo des Unternehmerverbandes Sachsen

Logo des Unternehmerverbandes Sachsen
(© UV Sachsen)

Mittelständischer branchenneutraler Arbeitgeberverband, 1990 gegründet, verbandsübergreifend und in Kooperation mit Partnerverbänden tätig, Initiator, Partner und Träger von wirtschaftsnahen und arbeitsmarktpolitischen Projekten und Netzwerken, zielt auf Chancengleichheit und Wettbewerbsvorteile gegenüber Großunternehmen, vertritt Interessen des sächsischen Mittelstands bei Politik und Staat.

Lars Schaller

Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e.V.

Logo: Logo der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft

Logo der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e.V.
(© VSW)

Die Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e.V. ist die Spitzenorganisation der Arbeitgeber und Wirtschaftsverbände Sachsens. Unter ihrem Dach sind alle Wirtschaftszweige wie Bau, Dienstleistung, Handel, Handwerk und Industrie vertreten. Die Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e.V. bezieht zu wirtschafts-, tarif-, sozial- und arbeitsmarktpolitischen Themen gegenüber Regierung, Parteien, Gewerkschaften und Institutionen des öffentlichen Lebens Stellung und engagiert sich, um die Rahmenbedingungen für die Unternehmen wachstumsgerecht zu gestalten.

Andrea Brandl

Marginalspalte


Logo Arbeit + Behinderung

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz