1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Beruflich und Persönlich

Stephan Pöhler - Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

  • Stephan Pöhler wird am 12.11.1951 in Zwickau geboren.
  • Er schließt seine Schulzeit 1970 mit dem Erwerb des Abiturs und einer Facharbeiterausbildung zum Betriebsschlosser ab.
  • Es folgt der Wehrdienst in der NVA.
  • Sein Erwerbsleben beginnt Stephan Pöhler 1971 als Betriebsschlosser bei der Deutschen Reichsbahn, welches er 1982 bis 1987 als Energiebeauftragter im Bezirkskrankenhaus Zwickau fortsetzt.
  • Neben seinem Beruf studiert Stephan Pöhler zunächst Ingenieurökonomie an einer Fachhochschule, die er 1985 mit dem Abschluss Ingenieurökonom (FH) verlässt. Danach studiert er Berufspädagogik an einer Fachschule und erwirbt 1987 die Berufsbezeichnung Ing.-oec.-päd..
  • Von 1987 bis 1991 ist Stephan Pöhler ökonomischer Leiter der Schnellen Medizinischen Hilfe in Zwickau.
  • 1991 gründet er die Landesdolmetscherzentrale für Gehörlose in Zwickau, die er bis 2012 leitet. Parallel baut er das Gehörlosenzentrum mit einer Beratungsstelle und einem Integrationsfachdienst auf.
  • Von 1993 bis 1997 ist er als Beratender Bürger für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Sozialausschuss der Stadt Zwickau tätig.
  • Seit 1993 wirkte er beim Aufbau des Betreuungsvereins Zwickau, seit 2002 an den Verhandlungen auf Bundesebene mit der BIH und den Spitzenverbänden der Krankenkassen zur Umsetzung des SGB IX und in der regionalen Arbeitsgemeinschaft »Hilfe für Behinderte« mit.
  • Für sein vielfältiges Engagement für Menschen mit Behinderungen wird Stephan Pöhler im Jahr 1997 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.
  • Mehreren Berufungen folgend, übernimmt er Lehraufträge unter anderem an der FH Mittweida im Fach Sozialisation/Kommunikation Gehörloser (1998 bis 2004) sowie an der Westsächsischen Hochschule Zwickau im Fach Berufsfeldorientierung Gebärdensprachdolmetschen (2002 bis 2004).
  • Im Jahre 2003 wird ihm die Ehrenurkunde des Bundesverbandes der GebärdensprachdolmetscherInnen Deutschlands e.V. für besondere Verdienste um das Gebärdensprachdolmetscherwesen in Deutschland verliehen.
  • Die Sächsische Staatsregierung beruft Stephan Pöhler am 18.10.2005 zum Beauftragten der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen.
  • Am 5. Februar 2010 erfolgt seine Wiederberufung durch den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.
  • Am 04. Juni 2015 wurde er erneut zum Beauftragten berufen.
  • Stephan Pöhler ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Marginalspalte

Kontakt

Porträtfoto von Herrn Stephan Pöhler

Beauftragter

Stephan Pöhler

  • Postanschrift:
    Albertstr. 10
    01097 Dresden
  • Telefon:
    (0351) 5 64 59 22
  • Telefax:
    (0351) 5 64 59 24
  • E-Mail
© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz